Paulus schreibt den Römern

In der Apostelgeschichte berichtet Lukas, wie Paulus durch die Länder reiste, um den Leuten zu sagen, wer Jesus ist und was er für sie getan hat. Viele Leute verstanden: Jesus ist der von Gott gesandte Retter, und sie glaubten an ihn. So entstanden überall im römischen Reich kleine Gruppen von Glaubenden. Man nannte diese Leute „Christen“, sie bildeten die ersten Gemeinden. Paulus schrieb regelmässig, diesen neuen Christen in den verschiedenen Städten. Wir finden mehrere seiner Briefe im Neuen Testament. Unter ihnen ist ein Brief für die Glaubenden in Rom, der damaligen Reichshauptstadt. Diesen Brief verfasste Paulus in Korinth.